Gruppentherapie

Häufig treten psychische Probleme oder Verhaltensschwierigkeiten vor allem in Gruppensituationen (Schule, Kindergarten, Vereine) und im Kontakt mit Gleichaltrigen auf.

Diese Alltagssituationen versuchen wir in Kleingruppen (bis zu 4 gleichaltrige Kindern) abzubilden und die Gruppensituation therapeutisch zu nutzen.

Positives Verhalten von Gleichaltrigen in der Gruppe hat Vorbildcharakter (Modell-Lernen) für die anderen Gruppenmitglieder. Dies wird durch den Therapeuten hervorgehoben, verstärkt und in Rollenspielen geübt.

Auch bietet das Miteinander ein ideales Übungsfeld für Konfliktlösestrategien und für das Erproben und Festigen von Techniken zur Aufmerksamkeitssteuerung.